Termine und Events

Ein bisschen Sommernachtstraum

Mitten im dichten Fichtendickicht des Harzer Waldes äh, nein, das war einmal. Also nochmal: mitten in den Restwaldbeständen Altenbraks möchte eine Theatertruppe Shakespeares Ein Sommernachtstraum aufführen.

Die Waldbühne erstrahlt im hellen Licht der Athener Wälder und die berühmte Liebesszene gleißt vor glühendem Verlangen. Halt! Stop! Gleißt vor glühendem Verlangen welcher tranige TikToker soll denn sowas, bitteschön, heute noch verstehen? Alles wieder auf Anfang, okay?

Also: eine hippe junge Crew von Schauspielern probt Shakespeares Sommernachtstraum, als neben Oberon (ein Elfenkönig, gespielt) und Puck (ein Kobold, gespielt) wie aus dem Nichts - PENG - eine Elfe (in ECHT! Safe!) auftaucht. Unsichtbar und mit unschuldig-naiver Lust verzaubert sie die Gefühle der jungen Darsteller. Die Liebesverwirrungen der Shakespearschen Komödie beginnen sich mit den echten Gefühlen der Darsteller zu vermischen. Und schlagartig wandelt sich das Geschehen auf der Bühne.

Kann ein derart angestaubter klassischer Text bei den heutigen Fragen und modernen Lebens-Problemen junger Menschen überhaupt noch ein Wörtchen mitreden? Oder sollte man den wirren Wortschwall nicht besser radikal modernisieren?

Über diese Fragen entbrennt sofort ein heftiger Streit im Ensemble. Die Regie sieht sich mit einem Aufstand der Schauspieler konfrontiert, die kurzentschlossen die Proben reorganisieren, um Shakespeare neu zu erzählen und so richtig peppig zu gestalten.

Die echte Elfe inzwischen von den schöpferischen Möglichkeiten des Theaters und vom verrückten Liebeswahn der Menschen berauscht verzaubert den Abend in atemberaubender Weise und dirigiert den Sommernachtstraum zu einer rasanten und turbulenten Komödie...

© 2019 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen